Sturmtief Fabienne

23. September

Die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis wurde um 21:40 Uhr zu einer Türöffnung alarmiert. Ein Kleinkind war alleine in eine Wohnung gesperrt da sich die Mutter unabsichtlich ausgesperrt hatte. Nach kurzer Zeit konnten Schlüsselbesitzer telefonisch erreicht werden und die Wohnungstüre ohne Schäden öffnen.

Um 21:46 Uhr folgte bereits der erste Sturmschaden vom Sturmtief Fabienne. In kurzen Abständen folgten weitere Alarmierungen für die Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis. Insgesamt mussten in dieser Nacht 13 Einsätze abgearbeitet werden, darunter zwölf Sturmschäden und die Türöffnung.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Neumarkt im Hausruckkreis