Verkehrsunfall eingeklemmte Person

21. November

Um 06:38 Uhr wurde die FF Neumarkt im Hausruckkreis zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf die B137 alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen wurde von Einsatzleiter HBI Muska Josef festgestellt, dass zwei junge Frauen im Fahrzeug eingeklemmt waren. Sofort wurde das Hydraulische Rettungsgerät vorbereitet und gemeinsam mit der FF Kallham mit der Menschrettung begonnen. Bereits nach kurzer Zeit konnten beide Personen aus dem stark demolierten KFZ gerettet werden. Die Fahrerin erlag aber leider noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen.

Die Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 10 ins UHK Linz geflogen. Der zweitbeteiligte Lenker sowie sein 20-jähriger Beifahrer wurden ins Krankenhaus Grieskirchen eingeliefert. Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durch und band ausgelaufene Betriebsmittel.

Die Innviertler Bundesstraße war im Bereich der Unfallstelle mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr richtete eine örtliche Umleitung ein.

 

Um 10:05 Uhr wurde der Einsatz beendet.

 

Im Anschluss fand im Feuerwehrhaus Neumarkt i.H. durch das Interventionsteam des Roten Kreuzes Grieskirchen eine Nachbesprechung mit den Einsatzkräften statt.

 

Im Einsatz standen:

FF Neumarkt im Hausruckkreis mit KLF, LFB-A2, TLF-A2000

FF Kallham mit TLF-A2000

3 x Polizei

4 x Rotes Kreuz mit SEW

2 x Notarzt mit NEW

Notarzthubschrauber Christophorus 10

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Neumarkt im Hausruckkreis