Einsätze 2013

Verkehrsunfall Aufräumarbeiten

3. Dezember

Auf der B137 stießen, aus bisher unbekannter Ursache, zwei PKW’s zusammen. Die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt i.H. wurde um 11:31 Uhr zur Hilfeleistung herangezogen. Austretende Flüssigkeiten wurden gebunden und Absicherungs- und Aufräumarbeiten durchgeführt. Um 12:10 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Brandmeldealarm

18. November

Um 10:01 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis zu einem Brandmeldealarm einer kunststoffverarbeitenden Firma gerufen. Nach der Lageerkundung stellte sich heraus, dass es sich um einen Täuschungsalarm der Brandmeldeanlage handelte.

Um 10:29 Uhr konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Brandmeldealarm

11. Oktober

Um 04:13 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis zu einem Brandmeldealarm einer kunststoffverarbeitenden Firma gerufen. Nach der Lageerkundung stellte sich heraus, dass es sich um einen Täuschungsalarm der Brandmeldeanlage handelte.

Um 04:38 Uhr konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Brand Lackiererei

9. Oktober

Um 08:43 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis zu einem "Brand Gewerbe, Industrie" in einer Lackiererei gerufen. Am Einsatzort eingetroffen wurde Einsatzleiter HBI Josef Muska vom Firmenchef mitgeteilt dass es sich um einen Heizraumbrand handelt. Umgehend wurde ein Innenangriff mit schwerem Atemschutz gestartet. Ausgerüstet mit HD-Rohr drang der Atemschutztrupp zum Brandherd vor. Der Brand der Heizkesselanlage konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Kesselanlage wurde anschließend von Atemschutztägern gekühlt. Mit dem Hochleistungslüfter wurde die Fabrikshalle belüftet. Um 10:42 Uhr konnte die FF Neumarkt i.H. wieder einrücken. Warum die Heizkesselanlage zu brennen begann sowie die Schadenssumme ist bisher noch unklar.

 

Im Einsatz:

FF Neumarkt

5 Mann Polizei

 

Weiter Infos unter: BFKDO Grieskirchen

Brand Wohnhaus

25. September

Um 21:20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis von der Landeswarnzentrale mit folgendem Alarmtext alarmiert: Brand Wohnhaus, über der Volksbank, Zimmerbrand. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges schlugen bereits Flammen aus zwei Fenstern im 2. Stock des Gebäudes. Die Fenster samt Fensterrahmen lagen auf der Straße. Der Einsatzleiter ließ über LFK Alarmstufe 2 auslösen. Sofort wurde ein Innenangriff unter schwerem Atemschutz und mit einem HD-Rohr vorgenommen. Erst als die Zubringerleitung für den TLF sichergestellt wurde, konnte ein Außenangriff mit einem B- und C-Rohr vorgenommen werden. Der erste AS-Trupp der FF Neumarkt i.H. konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Die FF Kallham nahm nach dem Eintreffen einen Außenangriff mit einem C- und HD-Rohr vor. Um versteckte Glutnester am Dach auffinden zu können, wurde die Drehleiter sowie das Atemschutzfahrzeug mit der Wärmebildkamera nachalarmiert. Der Marktplatz wurde gesperrt. Die Wohnung brannte völlig aus, die Schadenssumme und Brandursache ist bisher unbekannt. Nach den Nachlöscharbeiten wurde die Decke der Wohnung mit Balken abgestützt.

Die FF Neumarkt i.H. konnte um 01:50 Uhr wieder einrücken.

 

Weitere Fotos folgen..

 

Im Einsatz standen:

 

FF Neumarkt i.H. mit Einsatzleitung HBI Josef Muska

FF Keneding

FF Taufkirchen an der Trattnach

FF Grieskirchen

FF Kallham

FF Pötting

 

AFKDT BR Johann Kronsteiner

 

1 x Notarzt

2 x SEW

 

3 x PI Neumarkt i.H.

 

Mehr Infos unter: BFKDO Grieskirchen, Mein Bezirk

 

Kurier, ORF, Regionews, Fireworld, Nachrichten, Krone, der Standard, Österreich, OE24, Heute, Retter TV,

 

 

Presseaussendung der Polizei -  vom 26.09.2013 um 06:19 Uhr
Am 25. September 2013 kam es gegen 21:20 Uhr in der Wohnung eines 27-jährigen Beschäftigungslosen in Neumarkt im Hausruckkreis aus bislang unbekannter Ursache zu einer Explosion und folglich zu einem Brand. Durch die Wucht der Explosion wurde die Mauer zu einer Nachbarwohnung umgerissen. Überdies wurden eine Balkontüre und ein Fenster aus der Verankerung gerissen. Durch den Brand brannten beiden Wohnung vollständig aus. Ein 51-jähriger Ersthelfer erlitt eine Rauchgasvergiftung. Der Brand wurde von den Freiwilligen Feuerwehrn Neumarkt, Kallham, Kenadind, Pötting und Grieskirchen gelöscht. Der Gesamtschaden steht derzeit noch nicht fest. Der 27-jährige Wohnungsbesitzer rannte nach der Explosion aus dem Mehrparteienhaus und flüchtete. Dei Fahndung nach dem Mann verlief bis zur Stunde nagativ. Ob er verletzt wurde ist nicht bekannt.

Ölspur

20. September

Von der Polizei wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis, um 17:04 Uhr, zu einer Ölspur auf der B137 gerufen. Das ausgetretene Öl wurde gebunden und die Gefahrenstelle mit entsprechenden Warntafeln gekennzeichnet. Der Einsatz konnte um 17:50 Uhr wieder beendet werden.

Brand Wohnhaus

25. Juli

Die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis wurde um 10:10 Uhr zu einem Brand Wohnhaus am Marktplatz alarmiert. Bei der Lageerkundung wurde festgestellt, dass in der Küche durch angebrannte Speisen starke Rauchentwicklung entstanden war. Da somit eine Brandbekämpfung nicht nötig war, konnte der Einsatz um 10:48 Uhr nach der Belüftung der Küche beendet werden.

 

Im Einsatz:

Polizeiinspektion Neumarkt

Rettung Grieskirchen

Notarzt Grieskirchen

Örtlich ansässiger Notarzt

FF Neumarkt i.H.

Lastkraftwagenzug stürzt von Böschung

25. Juni

Um 07:37 Uhr wurden die FF Kallham, FF Güttling und FF Neumarkt i.H. zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der B137 höhe Stockham gerufen. Ein LKW mit Anhänger ist aus bisher ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und über die Böschung gestürzt. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und konnte anschließend vom Roten Kreuz (Stützpunkt Riedau) versorgt werden. Da keine Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmern vorlag und zur Bergung eine Spezialfirma angefordert wurde, konnten die Feuerwehren bereits um 08:15 den Einsatz beenden. Der Straßenabschnitt zwischen Kallham und Riedau wurde von der Exekutive noch bis ca. 13:00 gesperrt. Der Verkehr wurde großräumig umgeleitet.

Verkehrsunfall Auffahrt B137 Neumarkt i.H.

20. Juni

Um 20:37 Uhr wurde die FF Neumarkt im Hausruckkreis zu einem Technischen Einsatz mit dem Alarmtext „Verkehrsunfall auf Höhe Eisenbahnbrücke, näheres nicht bekannt“ alarmiert. Kurze Zeit später bekam die FF Kallham ebenfalls von der Landeswarnzentrale einen Alarmierungsauftrag zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person.

 

Beim Eintreffen am Einsatzort wurde eine verletzte Person vom örtlichen ansässigen Notarzt bereits erstversorgt. Der Verletzte wurde nach Stabilisierung durch das Notarztteam mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert. Somit wurde die Verkehrsregelung, das Freimachen von Verkehrswegen und das Binden von auslaufenden KFZ-Betriebsmitteln von der FF Neumarkt i.H. übernommen. Die FF Kallham konnte umgehend wieder einrücken.


Die Einsatzbereitschaft konnte um 22:13 wieder hergestellt werden.

 

 

Pressemeldung der Polizei (vom 21.06.2013, 07:33 h): 

19-Jähriger bei Verkehrsunfall schwer verletzt Ein 19-Jähriger aus Neumarkt lenkte am 20. Juni 2013 um 20:35 Uhr einen PKW im Ortsgebiet von Neumarkt auf der Kimplinger Landesstraße Richtung B 137. Er fuhr dabei auf der Rampe 2 Richtung B 137. Im Bereich der Rampe kam er rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über eine mehrere Meter hohe Straßenböschung hinauf und verlor dabei den Bodenkontakt. In der Folge landete der PKW im Bereich der Fahrbahnmitte, der B 137 und schleuderte anschließen gegen das Gelände der Eisenbahnbrücke, wobei er dieses teilweise durchstieß und wieder auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr zurückgeschleudert wurde.
Bei dem Unfall wurde der 19-Jährige so schwer verletzt, dass er nach notärztlicher Versorgung mit dem Rettungshubschrauber ins KH Wels geflogen worden ist.

 

Weitere Infos unter: BFKDO Grieskirchen ; Mein Bezirk

Verkehrsunfall mit LKW

5. Juni

Um 11:30Uhr, wurden die Feuerwehren Güttling, Kallham und Neumarkt i.H. zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Auf der B137, Höhe Itzling (Gemeinde Kallham) kollidierte, aus bisher ungeklärter Ursache, ein Sattelkraftfahrzeug mit einem Kleintransporter.  Wie sich aber am Einsatzort herausstellte, war niemand eingeklemmt. Die Wehren kümmterten sich um Sicherungs- und Aufräumarbeiten. Den beteiligten Kleintransporter barg die FF Neumarkt i.H. mittels Seilwinde. Die beschädigte Sattelzugmaschine entfernte ein Radlader aus dem Gefahrenbereich.
Die Fahrzeuglenker wurden unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert.

Um 12:50 konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

 

Mehr Infos unter BFKDO Grieskirchen

Brandmeldealarm

5. Mai

Um 18:40 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis zu einem Brandmeldealarm einer kunststoffverarbeitenden Firma gerufen. Nach der Lageerkundung stellte sich heraus, dass es sich um einen Täuschungsalarm der Brandmeldeanlage handelte.

Nach einer halben Stunde konnte ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Personensuche

12. April

Um 17:13 wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt i.H. mit dem Alarmtext „Suchaktion nach abgängigem Kind, Treffpunkt Feuerwehrhaus“ alarmiert. Ein 6-jähriger Bub wurde von seiner Mutter vermisst gemeldet und verständigte die Polizei. Zur Suchaktion wurde die FF Neumarkt i.H. alarmiert.

Aufgeteilt in drei Gruppen wurde die Suche begonnen und konnte glücklicherweise nach ca. einer halben Stunde beendet werden. Der 6-jährige Bub Justin wurde am Bahnhof in Neumarkt i.H. aufgefunden.



Personenrettung

20. März

Um 13:58 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pötting und Neumarkt i. H. zur Personenrettung bei einem Betrieb in Oberaschach alarmiert.  Eine Person wurde beim Entladen eines LKW`s,durch die gelöste Ladung, eingeklemmt. Die Menschenrettung wurde von Betriebsmitarbeitern durchgeführt - ein Eingreifen der beiden Feuerwehren war daher nicht mehr notwendig. Der Lenker wurde unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.



Ölaustritt von PKW

8. März

Um 14:00 Uhr wurde die FF Neumarkt i.H. wegen einem Ölaustritt in der Wurmsiedlung gerufen. Ein unfallbeschädigter, abgestellter PKW verlor Betriebsmittel. Als erstes wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde vom Parkplatz gezogen, anschließend das Öl gebunden. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.

Auffahrunfall dreier PKW

22. Februar

Auf der B137 stießen, aus bisher unbekannter Ursache, drei PKWs zusammen. Beim Zusammenstoß wurden drei Personen unbestimmten Grades verletzt und von der Rettung ins Krankenhaus eingeliefert.
 
Die Feuerwehr Neumarkt i.H. beseitigte, auf der stark befahrenen Bundesstraße, die Unfallfahrzeuge mittels Seilwinde von der Fahrbahn. Austretende Flüssigkeiten wurden gebunden und Absicherungs- und Aufräumarbeiten durchgeführt.

 

Mehr Infos unter BFKDO Grieskirchen

Betonmischer verliert Ladung

4. Februar

Nachdem ein Betonmischer zur Mittagszeit Ladegut verlor, wurde mit Hilfe des TLF-A 2000 die Straße gereinigt. 

Ölaustritt

2. Februar

Am frühen Vormittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt im Hausruckkreis  zu einem Ölaustritt am Uferrain gerufen.

Nach der ersten Lageerkundung stellte sich heraus, dass ein PKW aus unbekannter Ursache Betriebsmittel verlor.

Nachdem die Flüssigkeit gebunden und die Straße gesäubert wurde, konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.



Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

12. Jänner

Aufgrund von schlechten  winterlichen  Fahrverhältnissen am Samstagabend wurden um 21:03 Uhr die Feuerwehren Obertrattnach, Taufkirchen/Tr. und Neumarkt imHausruckkreis zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person in der Alarmstufe 2 alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort auf der Innviertler Bundesstraße B 137 Höhe der Firma Schaumann, stellte sich heraus dass es sich um zwei Fahrzeuge die frontal zusammengestoßen waren, handelt. In einem der beiden Fahrzeuge waren jedoch zwei Personen eingeklemmt.

Während dem Aufbau des dreifachen Brandschutzes, wurde unverzüglich mit der Bergung der drei verletzten Personen begonnen. Die B137 war während des Einsatzes für den Verkehr gesperrt.

Nachdem der Abschleppdienst die beteiligten Unfallfahrzeuge entfernte, konnte die Bundesstraße von auslaufenden Flüssigkeiten gesäubert werden.

Die B137 konnte um 22:45 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 

Im Einsatz waren:
FF Obertrattnach mit KDO, RÜST
FF Taufkirchen mit TLF-A 2000 und LF
FF Neumarkt im Hausruckkreis mit TLF-A 2000 und LFB A-2
Rotes Kreuz Grieskirchen, mit jeweils 1 NEF aus Grieskirchen und Wels
Polizeiinspektion Neumarkt im Hausruckkreis
 
 
Pressemeldung der Polizei: 
Eine 22-jährige Angestellte aus Kallham lenkte am 12. Jänner 2013, 20:54 Uhr, ihren PKW auf der B 137 in Taufkirchen an der Trattnach Richtung Grieskirchen. Bei Strkm 26,95 geriet sie auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn ins Schleudern und stieß frontal gegen einen entgegenkommenden Wagen, der von einem 36-jährigen Maschinenschlosser aus Altschwendt gelenkt wurde. Er und sein 40-jähriger Beifahrer wurden schwer verletzt und im PKW eingeklemmt.

Die Feuerwehrleute der FF Obertrattnach, Neumarkt und Taufkirchen schnitten die Verletzten aus ihren Fahrzeugen. Die Eingeklemmten wurden in die KH Ried und Wels eingeliefert. Die ebenfalls schwer verletzte Angestellte kam ins KH Grieskirchen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr der Marktgemeinde Neumarkt im Hausruckkreis